Wiedergeburt der Isetta

Wiedergeburt der Isetta

Ein in Europa weitgehend unterschätzter Markt doch in China gehören diese Fahrzeuge zum alltäglich Erscheinungsbild des Straßenverkehrs, die Low Speed Electric Vehicles oder auch LSEVs genannt. Dieser durchaus wilde Markt an Herstellern ist auch immer wieder für kuriose Fakes bekannt, so auch Eagle Motor die im Jahr 2015 ein Fahrzeug vorgestellt hatten, das vorne wie ein Ferrari California und hinten wie ein Porsche Cayman aussah und von Eagle auf der Shanghai Motor Show vorgestellt wurde - das Fahrzeug kam dann aber nie auf die Straße. 

Dieser Hersteller stellt uns nun ein neues Elektrofahrzeug vor, dass bewusst an das Design der Isetta angelehnt wurde und speziell für junge Stadtmenschen in China konzipiert wurde. Suzhou Eagle ist sich dessen auch bewusst und bewirbt dies auch aktiv, wie auf der Homepage des Herstellers zu sehen ist (verfolgen Sie einfach den weiterführenden Link unten). Allerdings hat das Eagle EG6330K genannte Fahrzeug einige Abwandlungen erfahren und anstatt einem Verbrennungsmotor ist nun ein Elektromotor verbaut und natürlich die 4-türige Ausführung bzw. finden 4 Personen Platz in diesem Fahrzeug. Das dem LSEV Markt zugerechnete Fahrzeug bietet auch in China einige Vorteile, so ist für diese Fahrzeuge keine normale Zulassung sondern nur, ähnlich der in Deutschland bekannten Moped Zulassung, eine Versicherung erforderlich.

Der Eagle EG6330K verfügt über einen Elektromotor mit 4kW Leistung, was eine Höchstgeschwindigkeit von 60 Stundenkilometer erlaubt und für fahrten im Stadtverkehr als durchaus ausreichend zu bezeichnen ist. Die Batterie hat eine Kapazität von 72kWh und verspricht eine Reichweite von 120 Kilometer. Der Einstiegspreis für den Eagle EG6330K soll bei umgerechnet 3800 Euro liegen und bei Vollausstattung mit Klimaanlage und Soundanlage bei rund 6000 Euro.

Das Gesamtpaket ist also durchaus attraktiv und das Design dieses Micro EVs soll in der Hauptsache junge Menschen wie Studenten oder Auszubildende ansprechen, die noch nicht über soviel Kapital für ein Auto verfügen, sich aber trotzdem mobil in den chinesischen Städten fortbewegen wollen.


Lesen Sie mehr hier