VW stellt Lavida Plus vor

VW stellt Lavida Plus vor

Es kursierten ja bereits seit Ende des letzten Jahres detailierte Informationen über ein Facelift des VW Erfolgsmodell in China, den Lavida. Nun hat Volkswagen das Fahrzeug offiziell vorgestellt und wird dieses erstmals dem Publikum auf der Beijing Auto Show Ende diesen Monats präsentieren. Der neue Lavida trägt nun den Zusatz Plus, was bedeutet, dass die bisherige Variante des Lavidas vorerst weiterhin in China im Verkauf bleibt. Der neue Lavida Plus reiht sich deshalb auch preislich über den bisherigen Lavida ein und wird bei einem Verkaufspreis von umgerechnet rund 15.000 Euro starten.

Mit dem neuen Lavida Plus hat Volkswagen einige wesentliche Änderungen vorgenommen, unter anderem setzt der Lavida Plus auf der Konzernplattform MQB auf. Der bisherige Lavida rollt ja noch mit der schon etwas in die Jahre gekommenen Plattform PQ34 vom Band. Zudem hat Volkswagen dem Lavida Plus eine komplett neue Motorenpalette verpasst, so stehen zukünftig für den Plus drei Motoren zur Verfügung - ein neuer Einstiegsmotor mit 1,5 Liter und 116PS sowie zwei Turbo Motoren mit 1,2 Liter und 116 PS und 1,4 Liter und 150 PS. Neben einem 5-Gang Schaltgetriebe wird der neue Lavida Plus je nach Motorvariante auch mit einer 6-Gang Automatik angeboten. Insgesamt ist der neue VW Lavida Plus größer geworden, das Design erscheint Erwachsener und auch tatsächlich legt das Fahrzeug in den Außenmaßen zu und ist nun mit 4,67 Meter rund 6,5 Zentimeter länger als die bisherige Version.

Auch der Innenraum wurde komplett überarbeitet, die bisherige Version des Lavidas hatte im Innenraum ein eher schlichtes Design und das nicht mehr ganz zeitgemäße RCD 210 als Standard verbaut. Ab sofort gibt es in allen Varianten des Lavida Plus ein echtes 7 Zoll Touchscreen, das auch speziell für den chinesischen Markt konzipiert wurde und sich mit Apple CarPlay und Baidu CarLife verbinden lässt. Auch findet im Plus ab sofort die elektronische Handbremse den Weg zum Standard, genauso wie der Start-Button - beides war in der bisherigen Version, nur in den höheren Ausstattungsvarianten erhältlich.

Der Lavida Plus ist die logische Konsequenz auf den hart umgekämpften Markt der Limousinen in China und speziell auf den größten Konkurrenten, den Buick Excelle. Damit wird Volkswagen versuchen, wieder verlorene Marktanteile zurück zu gewinnen. In den letzten Monaten hatte GM mit dem Buick Excelle in China bei den Limousinen die Nase vorn und das soll sich nun mit dem Auslieferungsstart im Juli wieder ändern.

VW Lavida Plus Innenraum 


Lesen Sie mehr hier
McAfee.com INT