Great Wall präsentiert neue EV Marke

Great Wall präsentiert neue EV Marke

Der chinesische Autohersteller Great Wall hat auf der Beijing Motor Show seine neue Marke speziell für Elektroautos ORA vorgestellt. Der speziell im SUV Markt tätige Hersteller Great Wall trat bisher insbesondere mit der SUV Marke Haval in China in Erscheinung und seit 2016 mit der Luxus SUV Marke WEY. Nun hat Great Wall neben den bestehenden Marken mit ORA speziell eine reine Elektroauto Marke für China platziert und dabei drei Fahrzeuge mit dem R1, R2 und dem iQ5 vorgestellt.

Great Wall hat dabei in Pressegesprächen angedeutet, dass die Micro Cars R1 und R2 eher für internationale Märkte vorgesehen sind und das SUV iQ5 auch speziell für den chinesischen Markt. Im Hause Great Wall rechnet man sich wohl, auch aus dem Markenverständnis in China, keine Chancen für Mirco Cars unter dem Great Wall Dach aus. Die Mirco Cars R1 und R2 sollen erstmalig in Australien in 2019 in den Markt eingeführt werden und danach möchte man sich weitere Schritte der Internationalisierung vorbehalten.

Great Wall Elektro SUV ORA iQ5

Mit dem iQ5 wird dann auch wohl ein vollelektrischer SUV auf den Markt kommen, der eher an die Tugenden von Haval erinnert - also in seiner Grundausstattung für durchaus sehr attraktive Preise in China erhältlich sein wird. Insider berichten über Einstiegspreise die bei umgerechnet rund 15.000 Euro für den iQ5 liegen sollen. Das Fahrzeug ist dabei mit einem Elektromotor ausgestattet der 160 PS leisten soll und eine Reichweite von rund 350 Kilometern im gemischten Betrieb verspricht. Die Preise wurden von Great Wall bisher nicht offiziell bestätigt, aber wenn man der Strategie folgt und die parallel hat stattfindenden Einführung des WEY P8 PHEV beobachtet, sind die Insidergerüchte nicht vollkommen von der Hand zu weisen.

Great Wall Elektroauto Micro Car R2

Bei den Mirco Cars bietet Great Wall mit dem ORA R1 eher ein im Retro Design daher kommendes Mirco Elektrofahrzeug (unser Titelbild) und mit dem R2 eine echt futuristische Formensprache mit den von Rolls Royce bekannten Suicide Doors an. Beide Fahrzeuge sollen ebenfalls im Jahr 2019 das Licht der Welt erblicken und mit für Micro Cars attraktiven Batterie Reichweiten von bis zu 300 Kilometern auf den Markt kommen. Es bleibt also abzuwarten ob Great Wall mit seiner neue Elektromarke ORA sich ähnlich erfolgreich in China platzieren kann, wie mit den SUV Marken Haval und WEY.