Geely steigt bei Daimler ein

Geely steigt bei Daimler ein

Nachtrag 23.02.2018, wie wir bereits am 06.02. mit diesem Artikel berichtet hatten ist nun offiziell, der Geely Gründer Li ShuFu ist nun größter Aktionär bei Daimler mit einem Aktienpaket von rund 10% - dies hat Daimler in einer Adhoc Meldung nun offiziell bestätigt.

Wohl schon länger hat der Geely Gründer Li ShuFu sich an einer Beteiligung der Mercedes Benz Mutter Daimler versucht, wurde aber bisher immer von den Stuttgartern abgelehnt. Diese Haltung hat sich wohl nun geändert bzw. wie Insider berichten hat der Geely Gründer bereits ein Aktienpaket erworben und plant dieses in nächster Zeit auf bis zu 7 % oder mehr zu steigern - wenn dies klappt, würde der Geely Gründer Li ShuFu zum größten Aktionär bei Daimler aufsteigen. 

Geely ist den Insiderberichten zufolge an der Batterie-Technologie von Daimler interessiert und will ein Gemeinschaftsunternehmen in der Hauptstadt der Provinz Hubei, Wuhan, gründen. Tatsächlich setzt der Geely Gründer bei allen Marken voll auf Elektromobilität. Schon heute ist China der größte Markt für Elektroautos, Geely selbst betreibt die landesweit größten Flotten mit Stromantrieb. Ein Investment in Daimler würde in diese Strategie passen, da die Schwaben bisher mehr als zehn Milliarden Euro in die Entwicklung von fast einem Dutzend Stromautos investiert haben.

Zu Geely gehört mittlerweile der malaysische Massenhersteller Proton, die britische Sportwagenmarke Lotus und der Hersteller der Londoner Taxis. Endgültig auf die Landkarte der Branche brachte Geely aber die Übernahme der schwedischen Traditionsmarke Volvo im Jahr 2010. Erst kürzlich hat sich Geely zudem an der LKW Sparte von Volvo beteiligt und sich ebenfalls an dem amerikanischen Start-Up Terrafugia beteiligt, dass sich die Entwicklung von fliegenden Autos zum Ziel gesetzt hat.