Ford präsentiert neue Modellreihen

Ford präsentiert neue Modellreihen

Ford Motors stellt sich den neuen Herausforderungen in China und präsentiert auf der Auto China einige neue Modelle. So wurde zusammen mit dem bisherigen Joint Venture Partner Changan erstmals eine Plug-In Hybrid Variante des Ford Mondeo präsentiert, die ab dem 3. Quartal in China zu Auslieferung kommen soll. Zudem stellt Ford sich dem hart umkämpften Volumenmarkt und präsentiert die neue Modelle der speziell für China produzierte Limousine Ford Escort und des nagelneuen Ford Focus. Komplett neu nach China bringt Ford ebenfalls seine amerikanischen Pickup Offroader und präsentierte den Ford Ranger Wildtrak und den Ford F150. Beim neuen Ford Focus kommt auch erstmals das Fahrerassistenzsystem Co-Pilot360 zum Einsatz, den Bedürfnissen der chinesischen Kunden folgend mit einigen speziellen Features für den lokalen Markt, wie einer 360-Grad Kamera die das Fahrgeschehen automatisch aufzeichnet.

Ford präsentierte zudem auf der Auto China auch die zusammen mit Alibaba betriebene Online Verkaufsplattform, die seit kurzem im südchinesischen Guangzhou mit einer automatischen Fahrzeugauslieferung zum Einsatz kommt. Dort können Kunden Online Testfahrten mit Ford Modellen buchen und 42 Modelle automatisch aus einem 5-stöckigen Gebäude zur Testfahrt abholen. Die Kooperation soll laut Ford weiter vertieft werden und ähnliche Angebote auch in anderen chinesischen Großstädten zusammen mit Alibabas Online Handelsplattform Tmall zum Einsatz kommen. Damit ist Ford durchaus als Trendsetter im Bereich Online Verkauf von Fahrzeuge in China zu bezeichnen. Die Vorgehensweise online Testfahrten anzubieten und die Abholung von Fahrzeugen in Verbindung mit der Handelsplattform Tmall automatisiert anzubieten ist bisher einmalig in China. Es bleibt also abzuwarten, ob die neuen Wege die Ford hier beschreitet zu nachhaltigen Verkaufserfolgen führen.

Ford Fahrzeug Verkaufsautomat Guangzhou