Crossover SUV von Dongfeng

Crossover SUV von Dongfeng

Der chinesische Autohersteller Dongfeng wird auf der Beijing Auto Show mit dem Fengguang iX5 debütieren, einem Crossover SUV der erstmals mit dem AI System Apollo von Baidu ausgestattet ist. Das intelligente Fahrzeug System Apollo setzt dabei nicht nur auf Fahrerassistenz Systeme wie Collision Warner oder Spurhaltesystem, sondern ist auch mit einem 360 Grad System ausgestattet, um Zustände in der Verkehrsumgebung rund um das Auto zu erkennen. Diese Vorstufe von autonomen Fahrsystemen soll laut Dongfeng nun bei allen neuen Modellen zum Einsatz kommen und vermittels Baidu Apollo zukünftig ein automatisches Stauassistenzsystem und einen automatischen Tempomat enthalten.

Mit dem neuen Fengguang iX5 stösst Dongfeng in den Markt der Crossover SUVs in China vor, dass Segment solcher Lifestyle SUVs ist insbesondere bei der jüngeren Käuferzielgruppe sehr beliebt. Der Fengguang wird ab dem zweiten Halbjahr 2018 zur Auslieferung kommen und vorerst mit 2 Motoren angeboten. Dabei handelt es sich um ein 1,5 Liter Turboaggregat mit 150 PS und einem 1,8 Liter Motor mit 137 PS, die jeweils wahlweise mit Handschaltung oder stufenlosem CVT-Getriebe erhältlich sind. Im Innenraum des iX5 geht es vorwiegend digital zu, zudem sind neben dem Touchscreen auch alle Funktionen via Baidu Apollo vermittels Sprachsteuerung bedienbar.

Dongfeng positioniert den Fengguang iX5 deshalb auch als klaren Konkurrenten zu den gerade erst ebenfalls am Markt erhältlichen Crossover Modellen von Geely, Changan oder Borgward. Preislich ist der Fengguang iX5 deshalb auch äußerst attraktiv positioniert, die Einstiegsvariante des iX5 ist bereits für umgerechnet rund 13.000 Euro erhältlich. Es bleibt also spannend auf dem chinesischen Automarkt, den nach der Beijing Auto Show erblicken soviele neue SUV Fahrzeuge in China das Licht des Marktes wie nie zuvor.

Dongfeng Fengguang iX5 mit Baidu Apollo

McAfee.com INT