BYD Tang Hybrid Crossover SUV

BYD Tang Hybrid Crossover SUV

Das BYD plant dem BYD Tang ein grundsätzliches Facelift zu verpassen, darüber hatten wir schon im Dezember letzten Jahres berichtet. Nun ist es soweit und auf der Beijing Motor Show Ende April wird der neue BYD Tang offiziell im chinesischen Markt eingeführt. BYD ist ja einer der Vorreiter der Elektromobilität in China und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass der neue Tang ausschließlich als Plug-In Hybrid erhältlich sein wird. Dabei hat das Fahrzeug durchaus beachtliche Leistungswerte, denn neben einem 205 PS starken Benzinmotor werkeln auch zwei Elektromotoren mit jeweils 150 PS im BYD Tang. Damit erreicht das Fahrzeug eine Systemleistung von 505 PS und wir hatten zu recht im Dezember das Fahrzeug bereits als PS Monster bezeichnet.

Nun sind auch weitere Details bekannt geworden, so werden die beiden Elektromotoren jeweils an Vorder- und Hinterachse zum Einsatz kommen und so für eine gleichmäßige Verteilung der Kraft sorgen. Zudem soll der Tang mit Batterien ausgestattet sein, die es ermöglichen bis zu 80 Kilometer rein elektrisch fahren zu können. Von null auf hundert soll sich der weit über zwei Tonnen schwere BYD Tang trotzdem noch in unter 5 Sekunden bewegen lassen.

Highlight im Innenraum ist das extra große Touchscreen, das sich wahlweise im Hoch- oder Querformat betreiben lässt und im Hochformat stolze 25 cm über das Armaturenbrett hinausragt. Zudem gibt es noch einige weitere spezielle Gimmicks für den chinesischen Markt, wie zum Beispiel die 360 Grad Dashcam die automatisch im Fahrbetrieb rund um das Fahrzeug den Verkehr aufzeichnet und so insbesondere für eindeutige Beweise bei doch häufiger auftretenden Versicherungdfragen in China sorgt. In China gibt es für Dashcams einen riesigen After-Sales Markt und BYD ist nun der erste Hersteller, der ein Fahrzeug standardmäßig mit einem Kamerasystem zur automatischen Verkehrbeobachtung ausstattet.

Der neue BYD Tang ist wie das Vorgängermodell ein 7-Sitzer und lässt eine 2/3/2 Sitzkonfiguration zu, wobei die 2 Sitze der letzten Sitzreihe wohl eher für KInder geeignet sind. Mit Außenmaßen von rund 4,90 Metern kommt das Fahrzeug auch entsprechend wuchtig daher und im Gegensatz zum Vorgängermodell verzichtet BYD nun komplett auf das Markenlogo und zeigt nur noch das chinesische Schriftzeichen für Tang auf Lenkrad und Kühlergrill. Zu den finalen Verkaufspreisen hat sich BYD für das neue Modell bisher nicht geäußert. Es ist davon auszugehen, dass die offiziellen Verkaufspreise nächste Woche mit dem Start der Beijing Motor Show veröffentlicht werden.

Neuer BYD Tang Innenraum