Borgward erhält Kapitalspritze

Borgward erhält Kapitalspritze

Die Foton Motor Company wird der vor 4 Jahren wiederbelebten deutschen Marke Borgward eine weitere Kapitalspritze geben. Laut Berichten plant Foton nochmals insgesamt umgerechnet rund 575 Millionen Euro in Borgward zu investieren um die weiteren Geschäfte der Marke abzusichern. Mit der Kapitalspritze wird das Stammkapital von Borgward von jetzt knapp 350 Millionen Euro auf dann knapp über 900 Millionen Euro steigen. Foton ist eine Tochtergesellschaft der staatlichen BAIC und in der Hauptsache im Bereich von Nutzfahrzeugen tätig. Im Jahr 2014 hatte Foton die Namensrechte an dem ehemals drittgrößten deutschen Autohersteller erworben, der im Jahr 1961 in finanzielle Schwierigkeiten geraten war und in der Folge in die Pleite rutschte und von der Bildfläche verschwand.

Seit zwei Jahren ist die Marke Borgward wieder mit Fahrzeugen am chinesischen Markt aktiv, beide im SUV Segment. Die Fahrzeuge werden in einer ehemaligen Fabrik von Foton in Miyun gefertigt, einem Vorort von Peking. Im Mai diesen Jahres hatte Borgward auch sein erstes vollelektrisches Fahrzeug vorgestellt, dass auf Basis des Borgward BX7 bis zum Ende des Jahres 2018 unter der Bezeichnung BXi7 auf den Markt kommen soll. Im Jahr 2017 konnte Borgward von BX5 und BX7 rund 44.000 Fahrzeuge in China absetzen und hat einen operativen Verlust von umgerechnet rund 16 Millionen Euro gemacht. Der Absatz der beiden SUV Modelle im letzten Jahr hat dabei die Erwartungen nicht vollständig erfüllen können und für das laufende Jahr 2018 hat Borgward bisher noch keine Absatzzahlen zur Veröffentlichung freigegeben.

Kürzlich hatte Borgward in Stuttgart seinen ersten Showroom eröffnet (siehe Bild unten) und wird in diesem Jahr auch in Deutschland mit einer begrenzten Stückzahl in den deutschen Markt eintreten. Zwecks der fehlenden Händlerstrukturen plant Borgward in den nächsten Jahren weitere Showrooms zu eröffnen und hat mit der Werkstattkette ATU einen Vertrag zwecks Wartung der Fahrzeuge abgeschlossen. Entgegen der bisherigen Planung in Deutschland nur elektrische oder PHEV Versionen der Borgward Modelle anzubieten, ist nun demnächst aber die benzingetriebene Version des BX7 in Deutschland erhältlich. Die Fahrzeuge werden in einer limitierten Stückzahl zu einem Preis von 44.000 Euro erhältlich sein, sollen aber bereits mit der neuen Abgasnorm Euro 6d-Temp und einem Partikelfilter ausgeliefert werden.

Borgward Showrrom Stuttgart