BJEV geht in die Offensive

BJEV geht in die Offensive

Die Tochtergesellschaft von Beijing Auto, die speziell nur den Markt für Elektroautos bedient, geht nun in die Offensive und stellt eine Reihe von rein elektrischen China SUVs vor. Erstes Modell ist dabei das Kompakt SUV BJEV EX360, dass in China ab April am Markt erhältlich sein wird. Die BAIC Tochter ist bisher schon erfolgreich in China im EV Markt unterwegs und stellt mit der EC Serie (EC180 und EC200) den Spitzenreiter im Absatz von Elektrofahrzeugen in China. Nun zieht BJEV mit einer elektrischen SUV Serie nach und wird mit dem EX360 versuchen den Erfolg der Kleinwagenserie EC zu toppen.

Der EX360 ist dabei mit einem Elektromotor ausgestattet, der 80kW (109PS) leistet und das China SUV auf eine maximale Spitzengeschwindigkeit von 125Km/h beschleunigt. Der Motor leistet dabei 230Nm und beschleunigt den EX360 von 0 auf 100 km/h in knapp unter 10 Sekunden. Die Reichweite der Batterie ist durchaus für mehr als nur innerstädtischen Verkehr ausgelegt und soll bei gemischter Fahrweise eine Reichweite von bis zu 300 Kilometern zulassen. Der EX360 ist mit einer Schnellladeeinrichtung ausgestattet, die in 30 Minuten 80% der Kapazität der drei verbauten Lithium Batterien laden kann. 

Im Innenraum gibt sich der EX360 eher klassisch, es sind keine Mega Displays verbaut und auch ansonsten ist die Bedienung eher dem gewohnten Standard eines normalen PKWs angepasst. Dies ist auch mit Sicherheit der Preispolitik geschuldet, der EX360 ist nach Abzug der staatlichen Förderung für Kunden in China bereits ab 12.500 Euro inklusive Batterien erhältlich. Man kann bei diesem Preis mit Sicherheit von einem Kampfpreis sprechen, der dafür Sorgen soll, dass für eine Vielzahl von Käufern in China der Umstieg vom Verbrennungsmotor zum reinen Elektroantrieb einfach wird.

BAIC BJEV EX360 Innenraum

McAfee.com INT