BAIC stellt den EC3 EV vor

BAIC stellt den EC3 EV vor

Auch der Staatskonzern BAIC stellt auf der Chengdu Motor Show ein neues und sehr preisgünstiges elektrisches Kompakt SUV vor. Mit dem neuen EC3 möchte BAIC seine Spitzenposition im Absatz von Elektroautos wieder zurück erobern. In diesem Jahr musste BAIC einen deutlichen Rückgang bei den Verkaufszahlen seiner elektrischen EC Serie hinnehmen und die Spitzenposition bei den reinen Elektrofahrzeugen an BYD und den Kompakt SUV BYD Yuan EV 360 abgeben. Mit dem EC3 soll nun an die Erfolge von 2017 angeknüpft werden und so steht das Fahrzeug ab sofort für einen Kampfpreis von umgerechnet rund 8500 Euro nach Abzug der Subventionen bei den Händlern.

Das ist eine echte Kampfansage insbesondere an BYD und es bleibt abzuwarten, ob das Kalkül von BAIC mit dem EC3 aufgehen kann. Das Fahrzeug kommt äußerlich im Vergleich zum BYD Yuan doch etwas bieder daher. Zudem ist das Fahrzeug mit Außenmaßen von 3,67 Meter rund 30 Zentimeter kürzer als der BYD Yuan EV360 und somit schon eher ein echter Kleinwagen.  Wettmachen möchte BAIC das durch einen konkurrenzlos günstigen Preis. Denn in diesem Preisgefüge sind eigentlich bisher nur elektrische Microcars in China angesiedelt. Der Preis wird wohl insbesondere Kunden in den chinesischen Großstädten ansprechen, die für den rein innerstädtischen Betrieb ein Elektroauto als Zweit- oder Drittfahrzeug anschaffen möchten.

Technisch ist der EC3 mit einem Elektromotor ausgestattet der 61 PS leistet und eine Höchstgeschwindigkeit von max. 120 km/h ermöglicht. Verbaut sind im Fahrzeug Batterien von CATL mit einer Leistung 30,7 kWh. Damit soll der EC3 eine Reichweite von rund 260 Kilometer im gemischten Betrieb erreichen. Der Innenraum des BAIC EC3 ist dann aber optisch durchaus ansprechend gestaltet. So werden je nach Fahrzeugfarbe Dashboard, Türen und Polster analog zur Außenfarbe gestaltet. Zudem sind ausschließlich Digitalinstrumente im EC3 verbaut und ein 8 Zoll Touchscreen zur Steuerung der Funktionen. Das Touchscreen thront prominent oben auf dem Dashboard. Insgesamt ist der Innenraum deutlich flotter als die äußere Silhouette des Fahrzeugs. Es bleibt also abzuwarten ob BAIC mit diesem Kampfpreis sich wieder an die Spitze der Absatzzahlen von reinen Elektroauto zurück kämpfen kann.

Elektroauto BAIC EC3 Innenraum