Autoabsatz weiter im Rückwärtsgang

Autoabsatz weiter im Rückwärtsgang

Auch im November hat sich der Trend fortgesetzt, der Autoabsatz in China ist im Vergleich zum Vorjahr rückläufig. Dies ist nun der fünfte Monat in Folge und hat nun auch den Jahrestrend im Vergleich zum Vorjahr auf die Minusseite gedrückt. Bis Ende November wurden in China rund 21 Millionen Einheiten ausgeliefert, was nun im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Minus von 2,5% bedeutet. Insgesamt ist zu erwarten, dass sich dieser Trend im Dezember fortsetzt und es in der automobilen Geschichte Chinas mit 2018 erst das zweite Mal ein Jahr geben wird, in dem der Absatz unter dem Vorjahr liegen wird. Insbesondere dem Autohandel macht in China diese Situation deutlich zu schaffen, die Händler bauen immer höhere Lagerbestände auf bei gleichzeitig sinkenden Umsätzen.

Beim Absatz der einzelnen Modelle konnte sich die Great Wall Marke Haval mit dem H6 wieder die Spitzenposition in den Verkaufszahlen zurück erobern. Auch der zwischenzeitlich monatelang aus den Top 10 verschwundene MPV von Wuling kehrte in die Top 10 Platzierungen zurück. Mit einem Verkaufsplus von rund 10% konnte sich der Wuling Hongguang wieder unter den meistverkauften Automodellen in China platzieren. Ein weiterer Sieger ist das Facelift der Chevrolet Limousine Cavalier, die sich mit einem satten Plus von 29% erstmals in den Top 10 platzieren konnte. Weiterhin sehr erfolgreich ist auch das Nissan Joint Venture mit Dongfeng, die Limousine Nissan Sylphy hat wieder kräftig zugelegt und ist dem Spitzenreiter Haval H6 auf der zweiten Position dicht auf den Fersen.

Insgesamt sind Limousinen weiterhin die beliebtesten Fahrzeugmodelle in China. Unter den Top 10 Platzierungen befinden sich weiterhin mit deutlichem Abstand 6 Modelle aus dem Bereich Limousinen. Gefolgt von 3 Modellen der SUV Klasse und mit dem Wuling Hongguang einem Modell aus dem MPV Bereich. Auch zeigen die Absatzzahlen einen deutlichen Trend, rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge bzw. Plug-In Hybridautos tristen weiterhin auch in China ein Nischendasein. Wie wir schon in unserem Beitrag "Der Hype um Elektro- und Hybridautos" berichtet hatten, der Hype ist politisch gewollt, stark unterstützt und um diesen Hype hat sich eine Start-up Kultur entwickelt. Allerdings spiegelt sich dies alles weiterhin nicht wirklich in den Verkaufszahlen wieder. Die ganz große Masse der Chinesen greift beim Neukauf von Fahrzeugen weiterhin zum Verbrenner anstatt zu Elektroautos oder Plug-In Hybridautos. 

Autoabsatz China Top 10 im November 2018

Autoabsatz China Top 10 November 2018