Aiways, das nächste EV Startup ist am Start

Aiways, das nächste EV Startup ist am Start

Nun hat gestern das nächste Elektroauto Start-Up in China sein erstes Modell vorgestellt, es handelt sich dabei um Aiways und einem SUV Names UI5 ION. Das in China die Elektroautoszene stark im Wachstum ist, ist nun hinlänglich bekannt. DIe Anzahl der Start-Ups die sich nun mit Ankündigungen und neuen Modellen in diesem Bereich tummeln wohl eher nicht. Aiways ist so ein Vertreter, der bisher Insidern bekannt war mit der Ankündigung zusammen mit Roland Gumpert einen elektrischen Roadster auf die Beine zu stellen. Überraschenderweise oder vielleicht doch nicht - AIways hat nun als erstes EV Fahrzeug einen SUV vorgestellt, der auch ab 2019 in China erhältlich sein soll. Es sollen dann weitere Modelle folgen, unter anderem der bereits angekündigte Roadster, Limousinen, MPVs, Pickup Trucks - also mal die gesamte Fahrzeugbandbreite.

Ob die heeren Ankündigungen von Aiways Gründer Gu Feng denn auch tatsächlich in die Tat umgesetzt werden bleibt abzuwarten. Aber ganz in der Manier von Elon Musk - Chinesen lernen schnell - werden erstmal die Fiktionen präsentiert, bevor dann Fahrzeuge in Stückzahl vom Band laufen. Keine Fiktion sondern in echt zu bewundern war hingegen bei der Präsentation am gestrigen 16. April der erste SUV von Aiways. Die Äußere des UI5 ION erinnert ein wenig an den NIO ES8, aber solange die Chinesen sich untereinander Faken, soll uns das an dieser Stelle nicht weiter interessieren. Auffällig im Innenraum ist das Lenkrad, das eher an ein Steuerhorn aus einem Formel 1 Rennwagen erinnert. Ansonsten lesen sich die Leistungswerte wie die vieler Konkurrenten ab, das Fahrzeug wird im Einstieg mit einer 53 kWh Batterie angeboten, die für eine gemischte Reichweite von rund 325 Kilometer sorgen soll. Zukünftig soll das Fahrzeug dann noch mit Batterien mit 63 kWh und 80 kWh erhältlich sein.

Eine Besonderheit der Aiways Fahrzeuge soll die MAS Plattform sein, die es Aiways ermöglicht Fahrzeuge mit derselben Plattform aber mit verschiedenen Radständen anzubieten. Mit dem sogenannten Modular Trolley sollen sich also Radstände von 2,70 bis zu 3 Metern problemlos auf der selben Plattform realisieren lassen. Gebaut werden sollen alle Fahrzeuge in der Aiways Produktionsstätte in Shangrao in der Jiangxi Provinz in China. Zu den Preisen des UI5 ION hat Aiways bisher keine Informationen bekannt gegeben, dass Fahrzeug soll aber ab Ende des Jahres vom Band laufen und ab 2019 in China erhältlich sein.

Aiways SUV UI5 ION Innenraum